Medizinische Schwerpunkte

Handchirurgie und Chirurgie der peripheren Nerven:

Am Inselspital Bern entstand bereits in den 60-er Jahren des letzten Jahrhunderts eine spezialisierte handchirurgische Dienstleistung. Diese beruhte auf der französischen Schule (Marc Iselin) und wurde durch Dr. Karl Küpfer an der Klinik für allgemeine Chirurgie aufgebaut. Impulse der amerikanischen Schule kamen in den frühen 70-er Jahren hinzu, als Dr. Richard Hehl die Leitung dieser Disziplin an der orthopädischen Klinik weiterführte. Zwischen 1975 und 1977 lag die Verantwortung der Handchirurgie bei Prof. Diego Fernandez und Prof. Viktor Mejer, dem nachmaligen Direktor der Klinik für Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsspital Zürich. 
1977 wurde die Leitung der Handchirurgie Prof. Ueli Büchler anvertraut, der den Betrieb an der Klinik für orthopädische Chirurgie übernahm und später in der Abteilung für Plastische Chirurgie weiterführte, bis die handchirurgische Abteilung 1990 verselbständigt wurde. 

Seit 1999 ist die Klinik im Departement DOPH des Inselspitals (www.insel.ch) integriert. Als Nachfolgerin von Prof. U. Büchler ist Prof. Dr. Esther Vögelin zur neuen Chefärztin der Handchirurgie und Chirurgie der peripheren Nerven per 1.1.2007 gewählt worden. Mit der Zusammenlegung der Plastischen und Handchirurgie werden die beiden Kliniken durch Prof. Mihai Constantinescu und Prof. Dr. Esther Vögelin in einem Co-Direktorium geführt.

Über die vielen Jahre wuchs die Klinik zu einem modernen tertiären Behandlungszentrum heran, das in allen Belangen dem internationalen Standard entspricht.

Insgesamt führten wir im Jahr 2009 über 1'600 operative Eingriffe durch. Ambulant in der Poliklinik und in der Privatsprechstunde werden gegen 9000 Patienten abgeklärt und betreut. Das ärztliche Team der Handchirurgie umfasst eine Chefärztin, vier Oberärzte, zwei Ausbildungsassistenten und zwei Rotationsassistenten, Wahlstudenten und internationale Besucher. Der Handchirurgie ist eine grosse handtherapeutische Abteilung angegliedert, welche die physio- und ergotherapeutische Vor- und Nachbehandlung unserer Patienten betreut. Auf der Bettenstation stehen 20 Betten in Einer- und Zweierzimmer für die Patienten der Plastischen und Handchirurgie zur Verfügung. 

Die Klinik der Chirurgie der Hand und peripheren Nerven arbeitet sehr eng mit der Klinik für orthopädische Chirurgie, der neurologischen Klinik, der rheumatologischen, der kinderchirurgischen Klinik, der Onkologie, der Klinik für Strahlentherapie und anderen Disziplinen interaktiv zusammen. Komplexe Rekonstruktionen inkl. Weichteildeckungen werden zusammen mit dem Team der Plastischen Chirurgie ausgearbeitet und durchgeführt.