Die Forschung der Plastischen Chirurgie beschäftigt sich mit der Realisierung von 3D-Modellen zur ästhetischen Geweberekonstruktion und mit der kliniknahen Umsetzung neuer Strategien in der Diagnose und Behandlung von kritisch ischämischem Gewebe. Des Weiteren werden die positiven Effekte von diversen in die Angiogenese einwirkende Wachstumsfaktoren auf die Überlebensrate von Lappen untersucht.

Der Hauptfokus der klinischen Forschung in der Handchirurgie liegt in der Entwicklung neuer lokaler immunologischer Therapiekonzepte zur Reduktion von kritischen Abstossungsreaktionen nach Transplantation von Gliedmassen. Zudem erforschen wir den Nutzen der Sonographie bei Springfingern (Tendovaginitis stenosans), die Applikation neuer Medikamente wie Xiapex sowie die Anwendung von Nervenallotransplantaten bei verletzten Nerven.